Was wir erreichen wollen - 3-grundschule-riesa.de

CTH Riesa GmbH
Was wir erreichen wollen:


Unser Bildungs- und Erziehungsauftrag soll im Zentrum unserer Arbeit stehen, dabei ist uns die Umsetzung des sächsischen Lehrplans mit verstärkter Naturerziehung wichtig.
Für eine nachhaltige Wirksamkeit muss der Lernprozess selbst zum Unterrichtsgegenstand werden.

Schüler erleben die Vielfalt und Einzigartigkeit der Natur und entwickeln ein verantwortungsbewusstes Gefühl für den Umgang mit der Umwelt.


Ziel ist es, den Schülern Methoden zu vermitteln, damit sie sich eigene Lern- und Arbeitstechniken aneignen und zunehmend den Lernprozess mitgestalten.


  • Erhöhung der Lesekompetenz und des Aufgabenverständnisses
  • Einsatz neuer Medien
  • differenzierte Lernangebote (Lernkulturwandel)
  • Förderung der Kommunikationsfähigkeit und Konfliktbewältigung
  • Fähigkeit von- und miteinander zu lernen
  • Kritikfähigkeit und Entwicklung eigener Wertvorstellungen




Wo stehen wir?
Die Auswertung der externen Evaluation zeigte, dass alle untersuchten Bereiche die Qualitätsurteile "hoch" und "eher hoch" erhielten, deshalb ist lediglich Handlungsbedarf bei:


- der Vernetzung von neuen Sachverhalten und Bekanntem
- der Förderung: Anwendungsbezug herstellen
- der Differenzierung der Unterrichtsmethoden und Sozialforme
n


Maßnahmen:

- intrinsische Motivation der Schüler durch entsprechende Lernarrangements weiter fördern
- individuelle Voraussetzungen hinsichtlich des Anforderungsniveaus des Stoffes beachten
- Überprüfung, ob der behandelte Stoff verstanden wurde
- Situationen schaffen, in denen die Schüler selbst merken, wie wichtig der Lernstoff ist


Verbesserung der Lesekompetenz durch:

- Vorbereitung und Durchführung von Lesehöhepunkten

- Nutzen der Stadtkinderbibliothek
- Teilnahme an der Buchgutscheinaktion der Buchhandlung "Thalia" 




Einsatz neuer Medien:
- Nutzen des Computerkabinetts
- Nutzen der Angebote des Medienpädagogischen Zentrums
- Arbeit mit dem Smartboard
- Arbeit mit CDs und Hörbüchern
- Erstellen von Präsentationen
- Einsatz von Laptops und Beamern


Differenzierte Lernangebote:
- Arbeit in Lerngruppen und Partnerarbeit
- Arbeit an Stationen und Lernstraßen
- Projektarbeit
- differenzierte Hausaufgaben
- Nutzen der verschiedenen Lern- und Lehrmittel


Förderung der Kommunikationsfähigkeit und Konfliktbewältigung:
- Rollenspiel
- Gesprächsrunden
- Halten von Kurzvorträgen
- Selbsteinschätzung von Verhaltensweisen
- Einhalten von Klassenregeln



          

Kritikfähigkeit und Entwicklung von Wertvorstellungen:
- Rollenspiele und Gesprächsführungen
- Meetings und gemeinsame Programme


Was konnten wir erreichen?
- Verbesserung der Zusammenarbeit aller an der Erziehung
  Beteiligten
- hohe Qualität im Unterricht
- differenzierte Lernangebote in allen Fächern
- ständige Nutzung der neuen Medien


Was müssen wir verbessern?
- erweiterte Abstimmung (klassenübergreifend) bei der Vorbereitung zum fächerverbindenden
  Unterricht
- Fortbildung zu neuen Medien und Nutzung der Multiplikatoren
- Intensivierung der Fachgruppenarbeit


Wie wirksam sind unsere durchgeführten Maßnahmen?
- Verbesserung der Lesefertigkeiten durch Lesespaß an Wettbewerben
- erkennbare Lernfortschritte
- sichtbares Engagement der Eltern
- Abbau von Aggressionen bei Schülern durch einheitliches Handeln
- Fortschritte durch Integrationsstunden
- Steigerung der Kreativität durch die gut angenommenen Möglichkeiten der Ganztagsangebote


Fächerverbindender Unterricht:
Im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht erleben die Schüler eine enge Verbindung zu ihrer Erfahrungswelt und lernen Themen und Probleme aus mehreren Perspektiven zu erfassen.


Im Mittelpunkt des fächerverbindenden Unterrichts stehen traditionsgemäße Themen:

- z.B.: Nov./Dez. 2017  Thema: Weihnachten


Der Unterricht wird unter Anwendung von Inhalten, Fragestellungen und Verfahrensweisen verschiedener Fächer bearbeitet.
Die Fachlehrer einer Klassenstufe sichern die inhaltliche und organisatorische Koordinierung, die Ergebnisse und nehmen eine Bewertung vor.
Bildungsstandards:


  • dienen der Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung von Unterricht und Schule
  • sie greifen allgemeine Bildungsziele auf
  • sie legen fest, welche Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler bis zu einer bestimmten Jahrgangsstufe an wesentlichen Inhalten erworben haben müssen



Kompetenztest in Klasse 3:


  • Überprüfung der Lernergebnisse und Leistungsstände im Hinblick auf die Bildungsstandards der KMK
  • nach vorgegebenem Maßstab benoten
  • Lehrerkonferenz legt fest, ob die Noten in die Bewertung als Klassenarbeit einfließen
  • Die Teilnahme an den Kompetenztests in mindestens einem Unterrichtsfach ist verpflichtend.
  • Die Gesamtlehrerkonferenz entscheidet über das verpflichtend zu testende Fach und die freiwillige Durchführung der Kompetenztests in weiteren Fächern.

    Termine: Mathematik           27.04.2017